"Sport respects your rights"

Gemeinsam für den Schutz der Kinder und Jugendlichen im europäischen Sport

27.02.2015 - Rund 120 Expertinnen und Experten kamen am 26. und 27. Februar in Wien im Haus der Europäischen Union und an der Universität Wien zusammen, um die Ergebnisse des Projekts "Sport respects your rights"  vorzustellen und in der Folge die Maßnahmen zur Umsetzung in ihren Ländern zu implementieren. Neben Bundesministerin Sophie Karmasin waren auch die österreichischen Abgeordneten zum Europäischen Parlament Ulrike Lunacek und Heinz K.  Beckeraktiv an der Konferenz beteiligt. Von der Europäischen Union wurde der Leiter der Sportabteilung der Kommission Yves Le Lostecque und die Direktorin des Europarats in Straßburg für Menschenrechte Marja Ruotanen begrüßt. Im Projekt "Sport respects your rights" haben 10 internationale Partnerorganisationen aus sechs ...» weiterlesen...


Heinz K. Becker bei Konferenz zu Jugendarbeitslosigkeit in der EU

Berufliche Bildung als Chance für Wirtschaft und Gesellschaft?

21.01.2015 - Der Europaabgeordnete Heinz K. Becker nahm am 21. Januar an der Konferenz " Jugendarbeitslosigkeit in der EU – Berufliche Bildung als Chance für Wirtschaft und Gesellschaft?" in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz teil. Bei der Veranstaltung wurde die Thematik Jugendarbeitslosigkeit aus wissenschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Perspektive betrachtet, unterschiedliche Ansätze aufgezeigt und anschließend diskutiert. Eine der großen Herausforderungen für die EU im neuen Mandat der Kommission ist die Senkung der nach wie vor sehr hohen Jugendarbeitslosenquoten in vielen Mitgliedsstaaten. Die Jugendgarantie wurde als erster Schritt verabschiedet, doch konkrete Erfolge dieses Instruments dürften erst mittelfristig greifbar sein. Neben der Umsetzung dieser ...» weiterlesen...


Heinz K. Becker zum Jahreswechsel

Rückblick und Vorschau auf die Arbeit im Europaparlament

17.12.2014 - Mit dem Jahreswechsel 2015 blickt der Europaabgeordnete und Seniorenbund-Generalsekretär Heinz K. Becker auf ein ereignisreiches Jahr zurück, geprägt von Erinnerungen und zukunftsweisenden Wahlen, sowie besorgniserregenden weltpolitischen Entwicklungen. Eines der bedeutendsten Ereignisse 2014 war die Krise in der Ukraine und der Konflikt zwischen Russland und dem Westen, welcher uns deutlich vor Augen führt dass ein geeintes und starkes Europa mit entsprechendem politischen Gewicht für den globalen Friedensprozess unverzichtbar ist. Beunruhigend auch die in einigen Regionen Europas enorm hohe Arbeitslosigkeit und Jugendarbeitslosigkeit, die beweist, dass ohne leistungsstarke Berufsausbildung, ohne funktionierende Arbeitsmarktverwaltungen und  ohne Sozialpartnerschaft die ...» weiterlesen...


Niederösterreich-Christbaum im EU-Parlament

Zum 17. Mal jährt sich heuer die traditionelle österreichische Christbaumübergabe

09.12.2014 - Zum 17. Mal jährt sich heuer die traditionelle österreichische Christbaumübergabe im Europäischen Parlament in Brüssel. Anfang Dezember wurde die fast vier Meter hohe Nordmanntanne aus Rodingersdorf im Waldviertel in feierlichem Rahmen mit österreichischer Musikbegleitung mit vielen Abgeordneten aus ganz Europa von meiner Kollegin Elisabeth Köstinger, gemeinsam mit der Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Mairead McGuinnes entzündet. "Der herrliche Christbaum aus meiner niederösterreichischen Heimat ist ein politisches Statement für unsere Werte in der Europäischen Union. Und: Der Baum im Zentrum des Parlaments soll uns alle ein wenig innehalten und besinnen lassen", so Heinz K. Becker.» weiterlesen...


Heinz K. Becker zu Gast bei "Inside Brüssel"

Der EU-Abgeordnete diskutiert mit internationalen Korrespondenten über europarelevante Themen

04.12.2014 - ORF-Korrespondentenchef Roland Adrowitzer diskutiert mit seinen Gästen am 04.12.2014 über einen Personalwechsel in Brüssel. Der Pole Donald Tusk hat die Agenden von Herman van Rompuy als EU-Ratspräsident übernommen. Während Frankreich und andere Budgetsünder vorerst, laut Kommissionspräsident Juncker, mit keinen Sanktionen rechnen müssen, kritisiert die oberste EU-Behörde Österreichs Budgetpläne und fordert Nachbesserungen. Noch ein aktuelles Thema ist die Ankündigung Putins, das South Stream Projekt einzustellen. Es diskutieren der EU-Abgeordnete der Volkspartei, Heinz Becker, und internationale EU-Korrespondenten: Catherine Martens (Deutsche Welle), Florence Autret (La Tribune), der Frankoamerikaner Chris Burns (Euronews) und Otmar Lahodynsky vom Profil.  » weiterlesen...