Heinz K. Becker - Mitglied des Europäischen Parlaments (EVP)

Kultur, Bildung, Jugend, Medien und Sport

Als Bildungssprecher der ÖVP-Delegation im Europaparlament beobachte ich den Ausschuss für Kultur und Bildung, was bedeutet, dass ich mich bei Österreich relevanten Themen aktiv an der Ausschussarbeit und Diskussion beteiligen, Impulse setzen, Änderungsanträge einreichen, und Stellungnahmen abgeben kann.

Innerhalb des Parlaments ist der Ausschuss für Bildung, Kultur, Jugend, Sport und die kulturellen und bildungspolitischen Aspekte der Medienpolitik der EU zuständig. Bei der Annahme neuer Gesetze und der Überwachung der Durchführung der EU-Programme in diesen Bereichen kommt ihm die gleiche Rolle wie den Regierungen der Mitgliedstaaten zu. Zu diesen Programmen gehören u.a. das Programm für Lebenslanges Lernen, über das das Studentenaustauschprogramm „Erasmus“ finanziert wird, das Programm „Kultur 2007“, das u.a. der Förderung der Europäischen Kulturhauptstädte dient, und das Programm „Media 2007“, mit dessen finanzieller Unterstützung zahlreiche erfolgreiche europäische Filme, wie Slumdog Millionär produziert wurden. Der Ausschuss hält außerdem regelmäßig öffentliche Anhörungen ab, um von Experten Fachinformationen zu verschiedenen Aspekten seiner Arbeit zu erhalten.

 

Wichtige Themen

 

Der Ausschuss ist zuständig für:

  1. die kulturellen Aspekte der Europäischen Union, insbesondere
    • die Verbesserung der Kenntnis und Verbreitung der Kultur,
    • den Schutz und die Förderung der kulturellen und sprachlichen Vielfalt,
    • die Erhaltung und den Schutz des kulturellen Erbes, den Kulturaustausch und das künstlerische Schaffen;
  2. die Bildungspolitik der Union, einschließlich des europäischen Hochschulwesens und der Förderung des Systems der Europäischen Schulen sowie des Lebenslangen Lernens;
  3. die Politik im audiovisuellen Bereich sowie die kulturellen und bildungspolitischen Aspekte der Informationsgesellschaft;
  4. die Jugendpolitik und die Entwicklung einer Sport- und Freizeitpolitik;
  5. die Informations- und Medienpolitik;
  6. die Zusammenarbeit mit Drittländern in den Bereichen Kultur und Bildung sowie die Beziehungen zu den einschlägigen internationalen Organisationen und Institutionen.

 

Nützliche Links: