ÖVP-Becker: „Schluss mit der halbjährlichen Zeitumstellung“

Gruppe von Europaabgeordneten fordert Kommission zum Handeln auf.

26.10.2017 -  „Am Sonntag um drei Uhr früh müssen wir die Uhr wieder einmal um eine Stunde zurückstellen. Dabei ist die Zeit längst gekommen, dass wir die sinnlose und ungesunde halbjährliche Zeitumstellung endlich beenden“, sagt der ÖVP-Europaabgeordnete Heinz K. Becker. „Denn anders als ursprünglich gedacht bringt die Sommerzeit nachweislich keine Energieersparnis. Das haben neue Untersuchungen des Europäischen Parlaments bestätigt. Dafür hat sie erhebliche gesundheitliche Folgen wie ein erhöhtes Herzinfarktrisiko.“ „Daher steigt die Unterstützung für die Abschaffung der Sommerzeit deutlich an“, sagt Becker. „Vertreter aller acht Fraktionen im EU-Parlament setzen sich dafür ein, dass die EU-Kommission im November formell aufgefordert wird, der halbjährlichen ...» weiterlesen...


Europpaabgeordneter Heinz K. Becker nimmt „Flamme der Hoffnung“ entgegen

EU unterstützte Special Olympics Winterspiele 2017 mit sechs Millionen Euro

18.10.2017 - Gemeinsam mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani nahm der Europaageornete Heinz K. Becker die „Flamme der Hoffnung“ sowie Anerkennungsmedaillien von Teilnehmern der Winterspiele entgegen. "Die Special Olympics Winterspiele in der Steiermark haben eindrucksvoll gezeigt, dass Sport keine Grenzen kennt", sagt der ÖVP-Europaabgeordnete Heinz K. Becker. Er hat geholfen, das sportliche Großereignis nach Österreich zu holen und mit sechs Millionen Euro EU-Förderungen zu unterstützen.     "Die Special Olympics 2017 in Österreich waren ein weiterer Beweis dafür, dass alle Menschen fast unabhängig von ihren geistigen und körperlichen Voraussetzungen Sport auf hohem Niveau betreiben können", sagt Becker. "Die Lebensfreude und die ...» weiterlesen...


EU-Bürgerpreis für "Europareise mitten in Wien"

ÖVP-Becker überreicht Preis an das Projekt "Route 28"

06.10.2017 - EU-Bürgerpreis für "Europareise mitten in Wien" Der Bürgerpreis des Europäischen Parlaments zeichnet seit 2008 außergewöhnliches Engagement für ein besseres gegenseitiges Verständnis und Integration in der EU aus.Der ÖVP-Europaabgeordnete Heinz K. Becker hat am Freitag den Bürgerpreis des EU-Parlaments dem Projekt "Route 28" überreicht. Das Projekt des Vereins zur Förderung der Europäischen Identität MOSAIK hatte im Mai diesen Jahres 15 europäische Länder an verschiedenen Orten in Wien mit eigenen Aktivitäten erlebbar gemacht, sozusagen eine Europareise mitten in Wien. Ziel ist es, Besuchern zu ermöglichen, Europa, die europäischen Länder und landestypische Elemente zu erleben und aktiv daran teilzunehmen. Dazu gehörten beispielsweise eine Geburtstagsfeier mit ...» weiterlesen...


Alzheimer – die richtige Zeit zum politischen Handeln auf EU-Ebene ist jetzt!

Wir brauchen endlich eine gemeinsame Strategie im Kampf gegen Alzheimer!

15.09.2017 - Ungefähr 6,4 Millionen Menschen leben in der Europäischen Union mit Demenz und jedes Jahr entwickeln 1,4 Millionen Europäer eine Form von Demenz. Es ist zu erwarten, dass diese Zahlen in den nächsten vier Jahrzehnten rasch steigen werden. Alzheimer, eine spezielle Form von Demenz, ist einer der dringlichsten Herausforderungen für das Gesundheitswesen in Europa. Ein Großteil der europäischen Bevölkerung wird mit dieser Krankheit in Berührung kommen, sei es als Patient oder als Pfleger eines Familienmitgliedes, als Pflegekraft oder als Bevölkerung im Ganzen. Wir alle werden von dieser Krankheit stark betroffen sein und den Umgang damit lernen müssen. Somit bringt diese Krankheit eine Reihe substantieller sozialer und wirtschaftlicher Auswirkungen für jeden Europäer mit sich ...» weiterlesen...


MEP Heinz K. Becker: 30 Jahre Erasmus - ein Meilenstein für Europa!

Das Erfolgsprojekt der Europäischen Union feiert seinen 30 Geburtstag.

13.06.2017 - Genau in diesen Tagen feiern wir 30 Jahre Erasmus! Genau vor 30 Jahren wurde der Grundstein für jenes Programm gelegt, welches nicht nur für die Europäische Union zum Erfolgsprojekt wurde sondern für die ganze Welt echten Vorzeigecharakter hat: Das ERASMUS-PROGRAMM, das heute ERASMUS PLUS heißt Begonnen hat alles am 13. Juni 1987 mit der Gründung des Programms durch den Rat der Europäischen Union zur Förderung der Schul-, Berufs- und Erwachsenenbildung. In den letzten 30 Jahren waren mehr als 9 Millionen Europäerinnen und Europäer mit unterschiedlichem Hintergrund mobil und haben die Gelegenheit ergriffen, eine Ausbildung zu absolvieren, zu studieren, zu arbeiten, eine Fortbildung zu machen, zu lehren, ein Projekt zu initiieren,  an gemeinsamen Projekten zu arbeiten ...» weiterlesen...